Archivio eventi

Il 15 dicembre 2018 Vivace Freiburg ha organizzato una serata dedicata a Gioacchino Rossini. Abbiamo annunciato l’evento e la stampa locale l’ha ampiamente riportato qua e qua.

Qui trovate una scelta di foto con impressioni di questo bellissimo evento.

Am 15. Dezember 2018 hat Vivace Freiburg eine Hommage an Gioacchino Rossini organisiert. Wir haben dieses Ereignis angekündigt und auch die Tagespresse hat ausführlich berichtet: hier und hier.

Hier finden Sie eine Auswahl von Fotos mit Eindrücken dieses wunderschönen Abends.

 

 

 

Sa. 15. Dezember 2018, 20 Uhr
Aula des Wentzinger-Gymnasiums, Falkenbergerstr. 21, Freiburg

Hommage an Rossini: Arien, Duette, Chöre und Instrumentalmusik von Gioachino Rossini anlässlich des 150. Todesjahrs 2018

Eintritt: 15/10 Euro
Kartenvorbestellungen per E-Mail über: info@vivace-freiburg.de

Programm:

Gioachino Rossini:

  • Ouvertüre zu „La Gazza Ladra“ (arr. Klaus Simon) für drei Holzbläser, Schlagzeug und Klavier vierhändig
  • Una voce poco fa“ Arie der Rosina aus „Il Barbiere de Siviglia“
  • Largo al factotum Arie des Figaro aus „Il Barbiere de Siviglia“
  • Thema und Variationen für Oboe, Bläser und Klavier, (arr. Klaus Simon)
  • I Gondolieri für gem. Chor, Sopran- und Baritonsolo und Klavier
  • Sventurata Clorinadas Aria aus „La Cenerentola“
  • Dunque io son Duett aus „Il Barbiere de Siviglia“
  • Duetto per due gatti (Katzenduett)
    und

Benjamin Britten:

  • Rossini-Suite (1934) Freiburger Erstaufführung
    für Kinderchor, drei Holzbläser, Schlagzeug und Klavier
Die Sopransolistin Alexandra Flood.

Interpreten:
Alexandra Flood, Sopran
Alexander York, Bariton
Jaime Gonzalez, Oboe Solo

Deutsch-Italienischer Chor Freiburg
Vivace-Chor
Lollipopp Köndringen
Chor der Grundschule Buchholz

Einstudierung: Katy Natalony

Das Ensemble der Holst-Sinfonietta. Foto: Anke Nevermann.

Solisten der Holst-Sinfonietta:
Martina Roth, Flöte
Lorenzo Salvá Peralta, Klarinette
Lee Ferguson und Francesca Santangelo, Schlagzeug
Klaus Simon und Katy Nataloni, Klavier
Arrangements und Dirigat, Klaus Simon

Gioachino Rossini
Er war der Gourmet der Komponisten. Kenner der guten Küche kennen noch heute seine Rezepte und lieben ihn, genauso Freunde der italienischen Oper. An Gioachino Rossini geht kein Weg vorbei. Er war einer der erfolgreichsten Opernkomponisten aller Zeiten. Seine Musik strahlt Leichtigkeit, Charme und Lebensfreude aus. Rossini steht für eine Musik, die bis heute wahrscheinlich jedem gefällt.
1868 starb er, genau vor 150 Jahren. Das war der Anlass für den deutsch-italienische Kulturverein Vivace-Freiburg e.V. diesem großartigen italienischen Komponisten eine Hommage zu widmen. Dabei wird neben bekannten Chören, Instrumentalwerken und Arien auch das berühmte Katzenduett erklingen. Als Höhepunkt des Konzerts erklingt Benjamin Brittens vergnügliche Rossini-Suite für Kinderchor, Holzbläser, Schlagzeug und Klavier, die als Freiburger Erstaufführung erklingen wird.
Die „Hommage an Rossini“ findet am Samstag, den 15. Dezember 2018 um 19.30 Uhr in der Aula des Wentzinger-Gymnasiums, Falkenbergerstr. 21 in Freiburg statt. Mit dabei sind an die 100 Chorsänger inklusive dreier Kinderchöre aus der Region, Musiker der Holst-Sinfonietta mit Klaus Simon als Künstlerischem Leiter, der bekannte Oboist Jaime González, die australische Sopranistin Alexandra Flood, der amerikanische Bariton Alexander York und das Herz des Vivace-Freiburg e.V. Katy Nataloni am Klavier und als Leiterin der vier beteiligten Chöre. Kartenvorbestellungen werden angeraten, da das Kontingent begrenzt ist.

Sonntag, 2. Dezember 2018, 17.00 Uhr

Adventsmusik bei Kerzenschein

Konzert aus der Reihe musica serenate des Ökumenischen Förderkreises der Kirchenmusik in Kenzingen mit dem Ensemble „Camerata Vivace“

Sonntag, 2. Dezember 2018, 17.00 Uhr
Kenzingen: Evangelische Kirche Kenzingen

Jubiläumskonzert bei Kerzenschein
200. Konzert der Reihe „musica serenata“
Im vergangenen Jahr feierte der Ökumenische Förderkreis der Kirchenmusik in Kenzingen sein 25-jähriges Bestehen, u.a. mit einer viel beachteten Plakatausstellung (die BZ berichtete). In diesem Jahr steht für die Konzertreihe erneut ein Jubiläum an: die Adventsmusik bei Kerzenschein am 2. Dezember um 17 Uhr in der evangelischen Kirche ist das 200. Konzert seit Bestehen der Reihe.

Zu diesem Anlass lud der Förderkreis mit dem Ensemble Camerata degli amici ein exzellentes Kammermusik-Trio nach Kenzingen ein. Jaime González (Oboe), Åsa Åkaberg (Cello) und Martin Müller (Cembalo) sind weit über die Region hinaus bekannte und renommierte Künstler; alle drei sind auch schon wiederholt in der Konzertreihe und in Kantatengottesdiensten in der evangelischen Kirche in Kenzingen zu hören gewesen.
Seit der Gründung von „Camerata degli amici“ (früher „Arundo Ensemble“) hat sich deren Leiter Jaime González für die Kammermusik mit Oboe aus dem Barock eingesetzt, da in dieser Epoche das Instrument seine Goldene Zeit erlebte. Die größten Komponisten der Zeit wie Bach, Boccherini, Händel, Telemann, Vivaldi, Zelenka und viele andere haben der Oboe wichtige Werke gewidmet. Einige dieser wunderbaren Werke werden im Adventskonzert in der evangelischen Kirche in Kenzingen erklingen.
Eintritt: frei (um Spenden wird gebeten)

23 novembre / 23. November: “L’amore molesto” (1995) di Mario Martone
Venerdì 23.11.2018 ore 19 – Kleineschholzweg 5, Verein Schwere(s)los, Freiburg-Stühlinger

Vivacine è lieta di invitarvi nuovamente a piedi nudi nel cinema per la visione di “L’amore molesto” (1995) di Mario Martone, tratto dall’omonimo romanzo di Elena Ferrante:

L’amore molesto
Delia torna a Napoli per il funerale della madre, annegata, e indaga sugli ultimi mesi della sua vita per capirne la morte. Ne ripercorre la vita tormentata dalla gelosia del marito e si imbatte in uomini ambigui e volgari: il presunto amante di Amalia e suo figlio Antonio, che da bambino era stato suo compagno di giochi, lo zio Filippo e il padre. A poco a poco Delia si identifica con la madre Amalia in un lucido e doloroso delirio autopunitivo. Inizia a indagare su di sé, sui suoi ricordi, sul suo corpo e sul corpo di Amalia, su equilibri rimasti immutati nel tempo e radicati in una città-cantiere, che esplode nei colori e in una straordinaria polifonia di suoni …

Potrete gustarvi il film avendo l’impressione di essere a casa Vostra, in quanto dovrete fare a meno delle scarpe e volendo, potrete portare da casa le vostre ciabatte preferite.
Perciò accorrete numerosi e non dimenticare di prenotare: vivacine@vivace-freiburg.de
La visione è riservata ai soli soci, ma il tesseramento si può effettuare anche in loco.

*******************

Freitag, 23.11.2018, 19 Uhr – Kleineschholzweg 5, Verein Schwere(s)los, Freiburg-Stühlinger
Vivacine freut sich, Sie erneut barfuß ins Kino einladen zu dürfen, um „L’amore molesto“ (1995) anzuschauen, einen Film von Mario Martone nach dem gleichnamigen Roman von Elena Ferrante:

L’amore molesto (Lästige Liebe)
Auf der Reise von Neapel nach Rom ist die alternde Mutter von Delia verschwunden. Man findet ihre Leiche nackt am Strand. Was ist passiert? Warum ist sie aus dem Zug ausgestiegen? Wer war mit ihr zusammen in der Nacht, in der sie starb? Ist ihre Mutter die Frau, für die Delia sie gehalten hat? Zur Identifikation der Leiche muss Delia nach Neapel, der Stadt, wo sie aufgewachsen ist. Nun kommen die Erinnerungen, und Delia beginnt, ihre Vergangenheit aufzuarbeiten und sich mit ihrer Mutter zu identifizieren.

Es wird ein Barfuß-Kino-Abend sein! Wenn Sie wollen, können Sie natürlich Ihre Lieblingshausschuhe mitbringen.
Reservierung erbeten: vivacine@vivace-freiburg.de
Kino nur für Mitglieder, aber dort kann man sich auch einschreiben.

Canzoni italiane

Liebe Freunde,
am 17. November um 19.30 Uhr in der St. Martins Kirche in Freiburg wird die wunderbare Musik eines noch wenig bekannten italienischen Komponisten wieder zum Leben erweckt. Alfanos Musik ist ausdruckstark und voller Wärme und tiefer Empfindungen.
Lass uns die italienische Kultur im Ausland unterstützen, zeigen wir der Welt die schönen Seiten Italiens. Erzähle es weiter!


Carissimi,
un grande compositore Italiano, quasi dimenticato verrà ricordato a Friburgo Domenica 17 Novembre alle ore 19.30. Sarà un concerto stupendo pieno di emozione e calore. Vi aspettiamo numerosi. Sosteniamo la cultura Italiana all’Estero. Facciamo conoscere il bello dell’Italia. Fate girare!

Canzoni italiane

26 ottobre 2018 / 26. Oktober 2018: Lasciati andare

VivaCine – Cinema in lingua italiana con sottotitoli in italiano
Venerdì 26.10.2018, ore 19 Uhr – Kleineschholzweg 5, Verein Schwere(s)los, Freiburg-Stühlinger
Carissimi tesserati tutti e non ancora tesserati,
Vivacine è lieta di invitarvi nuovamente a piedi nudi nel cinema per la visione di “LASCIATI ANDARE” (2017) bellissima commedia di Francesco Amato
Potrete gustarvi il film avendo l’impressione di essere a casa Vostra, in quanto dovrete fare a meno delle scarpe e volendo, potrete portare da casa le vostre ciabatte preferite.
Perciò accorrete numerosi e non dimenticare di prenotare: vivacine@vivace-freiburg.de.
La visione è riservata ai soli soci, ma il tesseramento si può effettuare anche in loco

**************************************

VivaCine – Kino in italienischer Sprache mit italienischen Untertiteln,
am Freitag, 26.10.2018, 19 Uhr – Kleineschholzweg 5, Verein Schwere(s)los, Freiburg-Stühlinger
Liebe Mitglieder und noch nicht Mitglieder,
wir von Vivacine freuen uns, Sie erneut barfuß ins Kino einladen zu dürfen, um „LASCIATI ANDARE“ (2017)  – LASS DICH GEHEN – eine schöne Komödie von Francesco Amato zu schauen.
Es wird ein Barfuß-Kino-Abend sein! Wenn Sie wollen, können Sie natürlich Ihre Lieblingshausschuhe mitbringen.
Reservierung erwünscht: vivacine@vivace-freiburg.de.
Kino nur für Mitglieder, aber dort kann man sich auch einschreiben

 

Il giovane favoloso

La luna nel palazzo

A cena con Leopardi e Rossini

Festa della musica 2018

Inaugurazione Fi.li.p.p.a.

Festa della Mamma 2018

Concerto di Natale 2017

Double Six

Concerti per violoncello

Concerto Luis Orlandini

Settimana italiana nel mondo 2017