Uncategorized

Pausa estiva

Eccoci nella nuova sede! Nel corso dei lavori vi aggiorneremo con altre foto …

Da ora ci troviamo nella pausa estiva. Attualmente non ci sono attività di Filippa, Vivacine o di Vivace. Stiamo lavorando nella nostra nuova sede perché è vero: Vivace ha finalmente trovato una sede grande in una zona strategica a Bismarckallee 22 vicino alla stazione centrale.

Per poter rendere il più accogliente e funzionale possibile questa struttura, ci aspetta un grande lavoro che pensiamo di svolgere nei mesi di luglio e agosto in modo da ripartire carichi e con tante novità nel mese di settembre.

Per fare tutto questo abbiamo bisogno del supporto di tutti voi. Le spese per la ristrutturazione e gli acquisti come potete immaginare sono elevate per un’associazione come noi, ma con il vostro aiuto possiamo fare grandi cose.

È prevista un’inaugurazione per il giorno 14 Settembre, un’intera giornata di laboratori, presentazioni, punti informativi etc. che si concluderà con la visione del film “Non ci resta che piangere” in omaggio a Troisi e Leonardo da Vinci.

Vi chiediamo, se potete, un contributo economico anche piccolo ma per noi fondamentale per il raggiungimento dei nostri scopi.

I nostri estremi bancari sono:

Vivace Freiburg e. V.

Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau

IBAN: DE13680501010013745778

BIC: FRSPDE66XXX

Vi incoraggiamo a contattarci in caso vogliate diventare anche voi membri del nostro Vivace-Freiburg e. V.

Vi auguriamo di passare una vivace e serena estate!

****

Da sind wir in unseren neuen Räumen! Während der Arbeiten werden wir Sie mit weiteren Fotos einstimmen …

Sommerpause

Vivace geht jetzt in Sommerpause. Ab sofort finden keine Angebote von Filippa, Vivacine oder Vivace statt. Dafür arbeiten wir in unseren neuen Räumen, denn es ist wahr: Vivace hat endlich eigene Räumlichkeiten gefunden, und das in einer zentralen Lage, Bismarckallee 22 in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Um unser Vereinsheim so freundlich und funktional wie möglich zu gestalten, wartet noch eine Menge Arbeit auf uns. Wir gehen diese Herausforderung im Juli und August an und wollen im September voller Energie mit unserem neuen Programm starten.

Um all das zu schaffen, brauchen wir aber die Hilfe von Ihnen allen. Die Kosten für die Renovierung und die notwendigen Anschaffungen sind, wie Sie sich denken können werden, für einen kleinen Verein wie den unseren beträchtlich. Aber mit Ihrer Hilfe, wird uns auch das gelingen.

Unsere Eröffnung ist geplant für den 14. September. Es wird ein Tag voller Workshops, Präsentationen und Informationen sein, an dessen Ende wir den Film „Non ci resta che piangere“ zeigen, in Erinnerung an Troisi und Leonardo da Vinci.

An dieser Stelle möchten wir Sie um eine finanzielle Unterstützung bitten, im Rahmen der Möglichkeiten jedes einzelnen, denn auch jede noch so kleine Hilfe bringt uns voran.

Unsere Bankverbindung ist:

Vivace Freiburg e. V.

Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau

IBAN: DE13680501010013745778

BIC: FRSPDE66XXX

Außerdem laden wir Sie herzlich ein, uns eine Mail zu schreiben, falls Sie auch Mitglied in unserem Verein werden möchten.

Ihnen allen wünschen wir einen guten und heiteren Sommer!

Evento

1.000 Euro für Vivace Freiburg e.V.

Vivace Freiburg e.V. hat völlig überraschend die beeindruckende Summe von 1.000 Euro erhalten. Wie ist es dazu gekommen?

Der Förderverein Solidarenergie vergibt jedes Jahr Zuschüsse an Projekte und Vereine aus dem Kultur- und Sozialbereich. Das Fördergeld stammt aus Erlösen von regenerativ erwirtschaftetem Strom in der Region. Die Idee dieser ökologischen Kulturförderung haben die Volksbank Freiburg, das Vorderhaus und die Elektrizitätswerke Schönau (EWS) gemeinsam entwickelt. Zusätzlich vergibt der Verein jedes Jahr den „Preis der SolidarEnergie“ an verdienstvolle Einzelpersonen oder Organisationen.

Den Preis für 2019 verlieh der Verein am 14. Mai im Vorderhaus an das Ehepaar Sanwald, das jahrzehntelang das überregional bekannte Pianohaus Lepthien führte. 2012 zogen sich Heiner und Rotraut Sanwald zwar aus dem Geschäft zurück, einer anderen Tätigkeit blieben sie jedoch treu: Als Kunstmäzene fördern sie weiterhin ohne großes Aufsehen Künstler und Kulturschaffende. Und so erklärten sie, dass sie den mit 3.000 Euro dotierten Preis der SolidarEnergie zu gleichen Teilen aufteilen würden zwischen dem Verein „Kulturaggregat“, dem Musiktheater „Die Schönen“ und – Vivace Freiburg! Für sich selbst behielten sie einzig ein leckeres Tröpfchen in Form des lebenslangen Nießbrauchs an einem Rebstock vom Oberbergener Weingut „Schwarzer Adler“.

Vivace Freiburg freut sich über die Förderung und dankt dem Ehepaar Sanwald herzlich. Das Geld ist nicht nur eine willkommene Unterstützung, sondern auch eine Bestärkung darin, dass die Vereinsaktivitäten zunehmend Aufmerksamkeit und Wertschätzung in Freiburg erfahren.

Katy Nataloni, erster Vorstand von Vivace Freiburg e. V., freut sich sichtlich über die großzügige Spende des Ehepaars Sanwald. //
Katy Nataloni, presidente di Vivace Freiburg e. V., è visibilmente soddisfatto della generosa donazione della coppia Sanwald.

1.000 Euro per l’associazione Vivace Freiburg e.V.

Vivace Freiburg e.V. ha di recente ricevuto inaspettatamente la notevole somma di 1.000 euro. In che modo?

Ogni anno l’associazione benefica “Energia Solidale” assegna sovvenzioni a progetti e ad associazioni del settore culturale e sociale. La sovvenzione proviene dai proventi dell’elettricità rinnovabile generata nella regione. L’idea di questo premio ecologico della cultura è stato reso possibile dalle forze congiunte della Volksbank di Friburgo, della “Vorderhaus” e delle centrali elettriche di Schönau (EWS). L’associazione assegna inoltre ogni anno il “Premio Solidarietà” a persone o organizzazioni meritevoli.

Il premio 2019 è stato assegnato lo scorso 14 maggio, nella sala principale della Vorderhaus, ai coniugi Sanwald, che sono stati per moltissimi anni proprietari del negozio per pianoforte Lepthien, la cui fama ha valicato i confini regionali. Sebbene Heiner e Rotraut Sanwald siano andati in pensione nel 2012, continuano ancora oggi la loro opera di mecenati sostenendo tacitamente artisti e associazioni culturali. E così quest’anno hanno dichiarato che avrebbero diviso in parti uguali il premio di 3.000 euro di “Energia Solidale”. Le tre fortunate associazione sono il “Kulturaggregat”, il teatro musicale “The Beautiful” e – Vivace Freiburg! Per sé la coppia ha tenuto da parte solo un “goccio delizioso” in forma di usufrutto, vita natural durante, di un vitigno della cantina “Schwarzer Adler“di Oberberger.

Vivace Freiburg, lieta della promozione, ringrazia di cuore la coppia Sanwald. Il denaro non è solo un sostegno gradito, ma anche un’affermazione che le attività dell’associazione acquistino risonanza vengano sempre più apprezzate a Friburgo.

Evento

Vivace präsentiert ‪Fabrizio De André‬‬

von Rosanna Pedretti

Am 18. Mai 2019 veranstalteten wir ein im Bürgerhaus Zähringen Konzert in Erinnerung an den großen italienischen Cantautore Fabrizio De André, der vor zwanzig Jahren starb. Aus Italien reiste die Gruppe Amistade an mit Emilio Bernè am Schlagzeug, Ivan Bringas an Gitarre und Balalaika und der Sängerin Giulia Dellavalle, die auch Gitarre spielte.

Auch bei diesem Konzert zog die Musik die Hörer wieder in ihren Bann. Ein weiterer Abend voller Emotionen, an den wir uns und hoffentlich auch unser Publikum gerne erinnern werden.

Es traten dazu der Deutsch-Italienisch Chor auf und der Vivace Kinderchor interpretierte gemeinsam mit Amistade das bekannte Stück „Il Pescatore“.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei unserem Konsul, Herrn Federico Ramaioli, für dessen großzügige Unterstützung. Unser Dank gilt außerdem Amistade, den Chören und Sebastian Türich, der mit seiner Interpretation einiger Stücke in deutscher Übersetzung dazu beigetragen hat, De Andrés Lieder auch hierzulande einem breiteren Publikum näherzubringen. Beatzzeria Polizzi verdankten wir leckere Pizzen und Arancini. Und natürlich müssen wir den zahlreichen weiteren Helfern danken, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei den kommenden Events!

Vivace presenta De André

di Rosanna Pedretti

Il 18 maggio 2019 abbiamo organizzato nel Bürgerhaus Zähringen un concerto dedicato al cantautore Fabrizio De André deceduto venti anni fa. Dall’Italia era venuto il gruppo musicale Amistade con Emilio Bernè (percussione), Ivan Bringas (chitarra e balalaika) e Giulia Dellavalle (voce e chitarra.

E anche questa sera la musica è entrata in scena trascinando tutti nel suo mondo. Un’altra serata intensa di emozioni. Noi di Vivace eravamo tutti lì, presenti anima e corpo e il pubblico era con noi!

Grazie ancora al console Ramaioli per averci aiutati a realizzare un evento cosi bello! Grazie a Sebastian Türich, che ha tradotto qualche canzone di ‪De André per avvicinarlo al pubblico tedesco. Grazie ai due cori e al gruppo Amistade. E, „dulcis in fundo“, grazie a Beatzzeria Polizzi che ci ha nutriti di pizze e arancini buonissimi. Alla prossima!

Filippa

Fi.li.p.p.a.

film e libri in italiano per piccoli adulti

film e libri in italiano per piccoli adulti